Menü

Unser Naturlandhof

1990 bauten wir einen Laufstall mit Melkstand und zogen 1991 vom alten Stallgebäude um. Im gleichen Jahr übernahm ich den elterlichen Betrieb.

Seit 2001 sind wir als Lehrbetrieb zugelassen und bilden zum Landwirt/in aus.

Heute bewirtschaften wir eine Fläche von ca. 54 ha nach den Richtlinien von Naturland, Verband für naturgemäßen Landbau.

1998 begann die Umstellung auf die biologische Wirtschaftsweise. Seit 2001 arbeiten wir als anerkannter Milcherzeugerbetrieb bei Naturland. Die Schwerpunkte des Betriebes sind Rinderhaltung und Getreideerzeugung sowie die Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren.

Auf unserem Hof leben ca. 38 Milchkühe (Fleckvieh) und Nachzucht mit Ochsenmast, 2 Ziegen und 1 Hofhund.  Unsere Tiere werden artgerecht, nach den Richtlinien des Naturlandverbandes, in Laufställen mit ganzjährigen Auslauf ins Freie gehalten.

Bei der artgerechten Haltung (Rinder freilaufend auf Stroh, Jungvieh im Sommer mit Weidehaltung) ist uns naturgemäße Fütterung in Zusammenhang mit einer vielgliedrigen und ausgewogenen Fruchtfolge wichtig. Nur so entstehen hofeigene Kreisläufe, die dann wieder vielfältigen Pflanzenbestand, gutes Futter für unsere Tiere und Lebensgrundlage für zahllose Microorganismen und Kleinlebewesen ermöglichen.

Die Tiere werden in unserer hofeigenen Hofmetzgerei von einem Metzgermeister geschlachtet und zerlegt. Den Tieren bleibt somit ein weiter Transport zum nächsten Schlachthof erspart. Gefüttert werden die Tiere überwiegend mit hofeigenem Futter - ohne Tiermehl und ohne Importfuttermittel. Leistungsförderer, Gentechnik und Embryotransfer gibt es bei uns nicht!  

Unser Konzept: - gesunde Lebensmittel erzeugen und mit der Natur verantwortungsbewusst umgehen.